Forum Deutscher Presseclubs: Zusammenschluss der bundesdeutschen Presseclubs

 

Die Clubs sind über ganz Deutschland verteilt und unterstützen sich gegenseitig, wie zum Beispiel bei der Kontaktaufnahme zu Persönlichkeiten, die schon Gäste in Partnerclubs waren.

Alle Mitglieder der Presseclubs können an den Aktivitäten aller Clubs teilnehmen. Dazu gehören Clubabende, Events oder Reisen. Die Idee eines Netzwerks der Presseclubs in Deutschland entstand 2002.

Geburtsort der Idee war der Frankfurter PresseClub und 2003 folgten die ersten Vertreter von sechs weiteren Presseclubs. Man einigte sich auf erste Schritte einer Zusammenarbeit. 2004 fand ein erneutes Treffen in Frankfurt statt, diesmal war die Zahl der Presseclubs schon deutlich gestiegen. Im selben Jahr gab es ein weiteres Treffen in Berlin. Dort wurde der Name „FORUM DEUTSCHER PRESSECLUBS” für das Netzwerk kreiert.

Inzwischen ist die Zahl der Clubs, die sich unter diesem Namen zusammengeschlossen haben auf 23 gestiegen. Von Anfang an wurde ein gemeinsames Internetportal installiert, der Ausbau der Facebook-Gruppe „Forum deutscher Presseclubs” folgte. Und jährlich, am 3. Mai, dem internationalen Tag der Pressefreiheit starten die Clubs Aktionen, die sich mit dem Thema Pressefreiheit beschäftigen.

Einmal im Jahr treffen sich die Vorstandsmitglieder der Clubs, um über die nächsten Schritte zu diskutieren. Das meist zweitägige Treffen wird jeweils von einem Club ausgerichtet.

Im Mai 2015 fand in Bonn die alljährliche Jahrestagung des Forums statt. Im Rahmen der Tagung wechselte der Vorsitz von Monica Weber-Nau (Frankfurter Presseclub) zu Dieter Barth (Presseclub Nürnberg). Die Jahrestagung 2016 findet in Baden-Baden statt.

Jahrestagung 2018

Die diesjährige Jahrestagung findet vom 10.05.18 bis 12.05.2018 in der Landeshauptstadt Wiesbaden statt.